So reduzieren wir die Schuhverschwendung

Jeden Tag wird eine Fülle von Schuhen produziert. Viele von ihnen werden nie benutzt. Stattdessen stapeln sie sich in den Lagern der Hersteller, in den Geschäften oder in unseren Kleiderschränken an, bis sie entweder mit einem Preisnachlass verkauft oder auf Mülldeponien entsorgt werden. 

Diese unnötige Überproduktion und Schuhverschwendung belastet unseren Planeten.  

Innerhalb der letzten 10 Jahren ist die weltweite Schuhproduktion um 21% gestiegen. Das bedeutet, dass jedes Jahr 3,2 neue Paar Schuhe für jeden der rund 7,5 Milliarden Einwohner der Welt produziert werden. 

Laut einer Studie des Beratungsunternehmens Quantis ist die weltweite Schuhproduktion für etwa 1,4 % der globalen Kohlenstoffemissionen verantwortlich. Das entspricht jährlich etwa 700.000.000.000 kg CO2. 

Das ist zu viel, und es muss jetzt aufhören.  

Pyk trägt dazu bei, die Schuhverschwendung zu reduzieren, indem nur die Schuhe produziert werden, die tatsächlich bestellt werden. Dies verhindert, dass wir zu viele Modellen, Farben und Größen produzieren, die vielleicht nie gekauft oder benutzt werden. 

Zusätzlich können Sie uns mit unserem Kreisprogramm Ihre gebrauchten Schuhe  (unabhängig von Marke und Zustand) schicken, und dafür 20 € für ein neues paar Schuhe erhalten. Damit können wir, jedes Mal neue Schuhe gekauft werden, die alte Schuhe recyceln, womit wir ein Kreissystem bilden.  

Bei Pyk-Schuhen können wir das Leder und die Sohlen recyceln, während wir bei anderen Marken untersuchen, ob sie recycelt werden können.

Wir halten dies für gesunder Menschenverstand, und es ist unser Beitrag zu einer nachhaltigeren Produktion - und letztlich zu einem nachhaltigeren Planeten.